Vielbejubelte 14. Impronale 2016- Doppelauszeichnung für Show der „Steifen Brise“

Die 14. Ausgabe von Halles internationalem Improvisationstheaterfestival „Impronale“ ist Geschichte.  Drei Tage lang hatten einige der besten Improspielerinnen und -spieler Deutschlands und Europas ihre neuesten Formate auf die Bühne gebracht und sich damit um einen der zwei „Improkale“ beworben. Die Jury aus Halleschen Medien- und Kulturschaffenden, aber auch das Publikum waren sich einig und verliehen die beiden begehrten Trophäen an Verena Lohner und Viviane Eggers, Spielerinnen von „Steife Brise“ aus Hamburg, für die Show „Zwei.Frauen“.

Doch auch darüber hinaus erlebte das Publikum die geballte Vielfalt der Improkunst: darunter ein „One-Woman-Musical“, leidenschaftliche Begegnungen mit der Stadt Halle oder ein Blick hinter Theaterkulissen. Mit einer Show reich an Alkohol und Kneipenphilosophie ging die 14. Impronale im Café „Brohmers“ zu Ende.
Außer den Spielerinnen und Spielern nach Halle angereist waren wie immer die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der fünf – seit Wochen ausgebuchten –  Workshops, in denen hochkarätige Improtrainerinnen und -trainer ihr Wissen in experimentellen Formaten weitergaben.


Zwei.Frauen. (Steife Brise Hamburg)

Liebeserklärungen an die Impronale (Auswahl)