Shows

Home/Shows

Donnerstag, 29.11.2018

MicroscOpera

Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 19:00 bis 20:00 Uhr
Einlass: 19:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: Gianluca Zaniboni

20:00 Uhr: MicroscOpera

 

MicroscOpera ist eine der Hauptshows des italienischen Impro-Ensembles Teatro a Molla, die Komik und Poesie miteinander verbindet. Ihre Struktur erlaubt es, eine breite Palette von Emotionen und eine Vielzahl möglicher Geschichten zu erforschen.
Stellen Sie sich eine detaillierte Miniaturlandschaft vor – ein Tal, eine Stadtansicht, einen Dschungel oder eine Wüste. Eben eine echte Miniwelt. Wenn Sie Ihre Sicht schärfen, werden Sie Zeuge der Abenteuer seiner ebenso winzigen Bewohner, so komisch wie unsere im Maßstab 1:1.

Es spielen:

Antonio Vulpio, Teatro a Molla Bologna
Verena Lohner, Steife Brise Hamburg
Ilka Luza, Placebotheater Münster
Günther Sturmlechner, Stabile Seitenlage Halle
Beatrix Brunschko,Theater im Bahnhof Graz
Sten Rudstrøm, European Action Theater Ensemble Berlin
Vincent Göhre, Stabile Seitenlage Halle

Musik: Kay Dubberke, Halle

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2018.

Freitag, 30.11.2018

Nach Halle oder unser ganz privates Moskau

Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 19:00 bis 20:00 Uhr
Einlass: 19:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: Beatrix Brunschko

20:00 Uhr:  Nach Halle oder Unser ganz privates Moskau

Diese erreichen ihr Moskau nie, ihr Warten hört niemals auf, ihre Leben beginnen nie. Wir wollen nicht länger warten, brechen auf, um unser ganz privates Moskau zu erreichen, wo alles für uns beginnen wird. Es wird auf einer Bühne in Halle sein. Dort werden unsere Lebensentwürfe aufeinandertreffen, dort werden wir zu realen Schwestern, die sich die Schuhe der jeweils anderen anziehen und gemeinsam losstarten in ein fiktives Leben, das ganz echt und wirklich stattfinden wird.

Es spielen:

Verena Lohner (Steife Brise) lebt meistens in Hamburg und empfindet Zeit mehrdimensional.
Ilka Luza (Placebotheater) ist aus Düsseldorf und wünscht sich oft längere Arme, um die ganze Welt zu umarmen.
Beatrix Brunschko (Theater im Bahnhof) wohnt in Graz und leidet an akuter Entscheidungsschwäche.

Musik: Kay Dubberke, Halle

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2018.

Citylife

Beginn: 22:00 Uhr
Abendkasse: 21:00 bis 22:00 Uhr
Einlass: 21:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: David Beecroft

22:00 Uhr: EAT mit Unknown Territory IV – Out of the River

Aus dem Augenblick und der Leere des Raums erschaffen die Darsteller eine Landschaft aus Bewegung, Klang und Sprache.

An der Schnittstelle von Hier und Jetzt formen sich im Spiel Vorstellungen und Erfahrungen zu Geschichten, Charakteren, Bildern, Orten und Situationen. Eine wilde, unvorhersehbare und einzigartige Reise durch die rohe menschliche Natur. Ein dramatisches Naturschauspiel im leeren Raum, kraftvoll, wild, tiefschürfend, still, klingend, traumwandlerisch und immer einmalig und unvorhersehbar.

Es spielt:

das European Action Theater Ensemble (EAT) mit Sten Rudstrøm (Berlin), Kate Hilder (London), Sabine von der Tann (Berlin), Peter Krempelsetzer (München), Estelle Sorribas (Marseille) und Matthias Rüttimann (Evilard)
Das European Action Theater Ensemble (EAT) wurde 2002 in Santa Fe (USA) von einer Gruppe professioneller Performer gegründet, welche als gemeinsame Basis das physische Improvisationstraining Action Theater praktizieren und unterrichten. Action Theater ist ein Improvisationstraining, das die Amerikanerin Ruth Zaporah entwickelt hat. Die körperorientierte Improvisationsmethode setzt Bewegung, Stimme und Sprache gleichwertig als Ausdrucksformen der Improvisation ein. Vergleichbar der improvisierten Musik arbeiten die Performenden mit ihrem eigenen Körper als Instrument im leeren Raum.

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2018.

Samstag, 01.12.2018

Citylife

Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 19:00 bis 20:00 Uhr
Einlass: 19:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto und Bearbeitung: Stabile Seitenlage

20:00 Uhr: Hitchcock

Die Stabile Seitenlage findet es heraus. Wie hat Hitchcock seine Geschichten aufgebaut, wie hat er seine Figuren ausgestattet und wie lassen sich seine cineastischen Stilmittel auf eine Bühne bringen?

Vom Publikum inspiriert entsteht ein improvisiertes Theaterstück im Hitchcockstyle. Es wird erschreckt, ertappt und ermittelt, getrunken, gemordet und gelacht, wie es auch die Figuren in Hitchcocks Filmen zu tun pflegen – Atemnot und Gänsehaut inklusive. Und am Ende ist es ein ganz besonderes Stück Theater in einem ganz besonderen Genre.

Es spielen:

Oliver Rank, Laura Kühl, Irene Schulz, Johannes Krebs, Günther Sturmlechner, Chiara Klöckner, Vincent Göhre von Stabile Seitenlage Halle

Jung, wild, spontan: Stabile Seitenlage. Ursprünglich der Jugendnachwuchs des Improvisationstheaters Kaltstart sind sie jetzt doch erwachsen geworden – irgendwie. Und so improvisieren sie sich jetzt schon seit über 10 Jahren durch/auf/unter/über die Bühnen Halles und auch darüber hinaus. Immer das Unvorsehbare im Blick und die Momente gekostet, zeigen sie eine große Bandbreite der Improvisationskunst. Mit Improshows und -matches bis hin zu improvisierten Theaterlangformen versteht die Stabile Seitenlage es, die Zuschauer in andere Welten zu entführen und sich und das Publikum, mit eigens entwickelten Formaten, immer wieder neu zu überraschen.

Musik: Rdypsilon (Halle)
Geräusche/Athmos: Annegret Frauenlob (Halle)

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2018.

Citylife

Beginn: 22:00 Uhr
Abendkasse: 21:00 bis 22:00 Uhr
Einlass: 21:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: Volker Althaus
Bearbeitung: Laure Estival

22:00 Uhr: ImproNova – Science Fiction und Impro

Das Publikum schreibt den SchauspielerInnen Merkmale und Eigenarten zu. Gemeinsam sieht man eine Figur entstehen: Ein dunkler Umhang, ein Mal auf der Schulter, buschige Augenbrauen, grüne Haut, eine geheimnisvolle Waffe… Ein Widerstandskämpfer, eine Streiterin für die dunkle Macht oder ein weises Kind? Jede Figur hat ihren eigenen Ort, ebenfalls entstanden durch die Interaktion von Publikum und Ensemble. Die Geschichte kann beginnen.

Die Sound- und Videokünstlerin Laure Estival kreiert – natürlich improvisierend – die passenden Sounds und Hintergründe oder gibt Impulse, die die Geschichte immer weiter mit Lichtgeschwindigkeit in die Unendlichkeit treiben.

Es spielen

Frank Stuckenbrok, Jessica Schuch, Saher Khanaqa-Kükelhahn und Tinka Klindtwort von Inflagranti Bremen.

Gegründet 1999 und erstes Improvisationstheater Bremens, zeigt Inflagranti auf der Impronale in Halle ihre neue Langform „ImproNova“, die bisher auf keiner Bühne zu sehen war. Bereits 2003 wurde Inflagranti auf der ersten Impronale mit dem Improkal für sein Format „Click“ ausgezeichnet.

Musik und Videos: Laure Estival

Sofort im Anschluss an diese Show wird der Improkal (der Publikumspreis) der Impronale 2018 verleihen.

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2018.

Sonntag, 02.12.2018

Citylife

Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 19:00 bis 20:00 Uhr
Einlass: 19:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: Markus Scholz

20:00 Uhr: Das alles, und noch viel mehr würd‘ ich machen, wenn ich ….

Wir treffen Entscheidungen, die wir im echten Leben nie treffen würden, weil sie unsere reale Welt aus den Angeln heben würde. Aber: Die Welt der Bühne ist stabil und unerschütterlich. Dort ist immer alles eine Möglichkeit. Unsere alltäglichen Leben werden zu aufregenden, berührenden, phantastischen Abenteuern, mit uns als HeldInnen mittendrin. Gemeinsam mit den TeilnehmerInnen ihres Workshops nimmt Beatrix Brunschko das Publikum mit auf die Reise zu Geschichten des Lebens, gefüllt durch ihre ganz persönlichen Erfahrungen, Erlebnisse und Beobachtungen. Die Premiere dieser besonderen Theateraufführung lebt von den individuellen, einzigartigen und einmaligen SpielerInnen und Momenten, mit denen diese ihre Bühnenfiguren und -realitäten bereichern.

Es spielen:

TeilnehmerInnen des Workshops „Aus der Mitte des Lebens entspringen unendlich viele Geschichten“
künstlerische Leitung: Beatrix Brunschko, Theater im Bahnhof Graz

Musik: Kay Dubberke, Halle

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2018.