Shows

Home/Shows

Alle Aufführungen finden im Studio Halle, Waisenhausring 8, 06108 Halle statt.

Donnerstag, 30.11.2017

Citylife

Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 19:00 bis 20:00 Uhr
Einlass: 19:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: René Langner

20:00 Uhr: City Life

Mittels eigener Beobachtungen und durch szenische Arbeit werden Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Aufführungsstadt Halle beleuchtet. Und so entsteht aus den einzelnen Fragmenten ein überraschendes Gesamtbild. Entwickelt wurde das Showformat von Unexpected Productions und ist so erfolgreich, dass es mittlerweile von anderen Städten kopiert wurde.

Unexpected Productions ist vor über 30 Jahren in einem chinesischen Restaurant in Downtown Seattle gegründet worden und heute eines der führenden Improvisationstheater der US-Metropole. Mit dem „International Festival of Improv“ bringt Unexpected Productions seit 1994 die weltweite Impro-Szene nach Seattle. Der künstlerische Leiter Randy Dixon, der den „Seattle Style“ des Improtheaters geschaffen hat, gibt international Kurse in Improvisation und hat Bücher und zahlreiche Artikel zur Kunst des Improvisationstheaters und des Storytelling verfasst.

Es spielen:

Verena Lohner, Steife Brise Hamburg
Knut Kalbertodt, Steife Brise Hamburg
Oliver Rank, Hörspiel auf Verlangen Halle
Beatrix Brunschko, Theater im Bahnhof Graz
Nils Petter Mørland, Det Andre Teatret Oslo
Randy Dixon, Unexpected Productions Seattle
Ilka Luza, Placebotheater Münster
Wolfgang Lüchtrath, Die Koenigs Improvisationstheater Köln

Musik: Kay Dubberke, Halle

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2017.

Freitag, 01.12.2017

Citylife

Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 19:00 bis 20:00 Uhr
Einlass: 19:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: Verena Lohner

20:00 Uhr: Dilemma MaLachen

Wissend, dass jede Entscheidung einen hohen Preis fordern wird.
Und wissend, dass ich mit den Konsequenzen leben muss.
Also ist es gut, erst einmal gründlich nachzudenken, bevor ich mich entscheide.
Wir haben uns gefragt: Kann Denken unterhaltend sein? Ja. Es kann.
Deshalb improvisieren wir Dilemmata.

Ziel dieses Theaterlabors ist es, mit humorvoller Ernsthaftigkeit ethische und moralische Fragen zu stellen. Und zwar solche, die sich einer „richtigen“ oder „falschen“ Lösung entziehen. Dabei steht nicht die Szene, sondern das gedankliche Entwickeln im Vordergrund. SchauspielerInnnen und ZuschauerInnen füllen den Bühnenraum gemeinsam mit ihren Gedanken, Biografien und Ideen. Eine Trennung zwischen SchauspielerInnen und Publikum existiert nicht. Alle können sich aktiv einbringen.

Es spielen:

Verena Lohner ist Schauspielerin, Trainerin, Konzepterin und künstlerische Leitung am Theater „Steife Brise“ in Hamburg. In Sachen, Forschung, Entwicklung und Abenteuer ist sie weltweit in Theatern, Unternehmen und auf Festivals unterwegs – mit eigenen Formaten, Workshops und als Spielerin. Europäische Korperarbeit und kanadische Clown-Philosophie sind in ihrer Arbeit ebenso lebendig wie japanische Erzählkunst.

Knut Kalbertodt spielt seit 18 Jahren Improtheater und ist nach vielen bewegten Theater-Stationen in Hamburg angekommen. Er ist leitendes Mitglied des Theaters „Steife BriseHamburg und kümmert sich neben seinem schauspielerischen Engagement um die Programmgestaltung und Formatneuentwicklung. Sein besonderes persönliches Interesse beim Impro-Theater gilt der Verquickung von Strukturen und Anarchismus.

Wolfgang Lüchtrath gründete 1998 mit „Die Koenigs“ in Köln das erste Improvisationstheater in Deutschland, das sich ausschließlich auf Unternehmenstheater spezialisiert hat. Seither hat er in über 900 Unternehmen Strategie-, Vertriebs- oder Marketingthemen in Theater umgesetzt. Für Improvisation begeistert sich Lüchtrath seit seiner Zeit beim Bonner Theater „Die Springmaus“, wo er von 1993 bis 1997 Schauspieler war.

Musik: Kay Dubberke, Halle

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2017.

Citylife

Beginn: 22:00 Uhr
Abendkasse: 21:00 bis 22:00 Uhr
Einlass: 21:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: Stefanie Hummer

22:00 Uhr: Afterwords – Nach den Worten

Das Publikum wird nach jeder Szene deren Bedeutung definieren. Nach und nach entsteht so ein tieferer Sinn für das gesamte Stück. Die wahre Bedeutung der Show und des Titels wird schließlich jedem im Raum klar werden, aber erst – nach den Worten.

Es spielen:

Beatrix Brunschko ist seit 1990 Ensemblemitglied des Theater im Bahnhof (TiB) in Graz, wo sie bis heute als Regisseurin und Schauspielerin arbeitet und seit 2000 die künstlerische Leitung des Improvisationstheaters des TiB inne hat. Seit 2004 ist sie außerdem Ensemblemitglied des internationalen Improkollektivs „The Orcas Island Project“ unter der Leitung von Randy Dixon, Unexpected Productions/Seattle.

Randy Dixon improvisiert seit 1980 und ist ein weltweit angesehener Improvisationskünstler. Er ist Gründungsmitglied von “Unexpected Productions”, der am längsten bestehenden Impro-Theatercompany in Seattle, und seit 1988 ihr künstlerischer Leiter. 2006 gründete Randy das „Orca Island Project“, eine multinationale Gruppe von 12 Schauspielern aus zehn Ländern.

Musik: Kay Dubberke, Halle

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2017.

Samstag, 02.12.2017

Citylife

Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 19:00 bis 20:00 Uhr
Einlass: 19:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: Nina Gerein

20:00 Uhr: AlsWir – „Come as you are“

AlsWir spielt AlsWir heißt: die Lust an den vielfältigen, sich miteinander verschlingenden Geschichten der Menschen, die mit sich und den anderen ringen. Die Sehnsucht des Einzelnen nach Anerkennung und Liebe, das Gelingen und Scheitern, das Navigieren in einer komplexen Welt, das Erleben eigener Bedürfnisse und Widersprüche: Kurz: Das Leben in Begegnung und Abschied.

AlsWir spielt AlsWir heißt: das Spiel mit grotesken, absurden und epischen Elementen. Die Bühne als Ort des Vergnügens und Nachsinnens. Theater für die heutige Zeit mit viel Lust an Drama und Komödie, Banalem und Erhabenen – am Spiel!

Es spielen:

Jürgen List, Schauspieler, Trainer: „Das Leben ist Kommunikation; das Leben ist Geschichte.“
Eugen Gerein, Schauspieler, Theaterlehrer: „Folge dem weißen Kaninchen.“
Maike Moreau, Schauspielerin, Theaterpädagogin: „Alles wirkliche Leben ist Begegnung.“

Musik: Gerd Baier, Jazzpianist und Komponist: „Blue elephants can’t fly, I don’t know why.“

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2017.

Citylife

Beginn: 22:00 Uhr
Abendkasse: 21:00 bis 22:00 Uhr
Einlass: 21:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: Tor Orset

22:00 Uhr: Almost Ibsen – an improvised tragedy

Aber drei norwegische Schauspieler aus Oslo – der Stadt, wo Ibsen den größten Teil seines Arbeitslebens verbrachte – haben es sich zur Aufgabe gemacht, neue Ein-Akt-Stücke im Stil von Ibsen zu kreieren. Basierend auf Ibsens Werken, seinen Themen und seinem Erzählstil, präsentieren Torgny G. Aanderaa, Nils Petter Mørland und Camilla Frey Improvisation in einer seltenen, ergreifenden und gleichzeitig spielerischen Form: Das Publikum schlägt einen Titel á la Ibsen vor – der dann in pure Tragik umgesetzt wird.

Das Stück wurde u.a. beim Internationalen Ibsen Festival im Nationaltheater von Norwegen, dem Internationalen Improfestival in Amsterdam und beim Internationalen Improfestival Berlin aufgeführt.

Es spielen Mitglieder von Det Andre Teatret Oslo Norwegen:

Torgny G. Aanderaa ist Gründungsmitglied von Det Andre Teatret. Er ist am Nordic Institute of Stage and Studio zum Schauspieler ausgebildet worden und spielt und improvisiert seit 12 Jahren. Er arbeitet sowohl für Radio, Fernsehen und Theater. Aktuell ist er im norwegischen TV-Drama „Aber Bergen“ auf TV3 zu sehen.

Nils Petter Mørland ist Gründungsmitglied und ehemaliger künstlerischer Leiter von Det Andre Teatret. Seine Ausbildung zum Schauspiellehrer hat er an der College University of Oslo and Akershus absolviert und danach als Schauspieler, Regisseur und Autor für Film, Radio und Theater gearbeitet. Er hat an zwei Staffeln der TV-Comedyshow „Alt er lov!“ mitgewirkt. Seit 2017 ist Mørland künstlerischer Leiter des Brageteatret in Drammen.

Camilla Frey ist Gründungsmitglied von Det Andre Teatret. Sie ist am Nordic Institute of Stage and Studio zur Schauspielerin ausgebildet worden und spielt und improvisiert seit 12 Jahren. Frey hatte Hauptrollen in Filmen und Theaterstücken. Aktuell tourt sie mit „The Play That Goes Wrong“ mit dem National Touring Theatre durch Norwegen.

Kostüme: Jenny Bernson

Sofort im Anschluss an diese Show werden die zwei Improkale (Publikums- und Jurypreis für das interessanteste Improformat) der Impronale 2017 verleihen.

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2017.

Sonntag, 03.12.2017

Citylife

Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 19:00 bis 20:00 Uhr
Einlass: 19:45 Uhr
Ort: Studio Halle

Foto: Verena Lohner

20:00 Uhr: Klassenkamf (Welturaufführung)

Boxen ist ein Spiegel der Gesellschaft. Improvisationstheater ist es auch.
Boxen verausgabt. Improvisationstheater vereinnahmt.
Gemeinsam ist Improvisation und Boxen die Unmittelbarkeit, die Spontaneität auf Basis des Könnens. Die gebündelte Energie des Augenblicks.
Gemeinsam ist auch die unsichtbare Grenze zwischen KämpferInnen und Publikum.
Zwischen kinetischem Tanz und impulsivem Spiel – oder Kampf.
Um Punkte. Um Gunst. Um Herzen.
Ums Überleben.
Dieser Theater-Abend ist ein Kampf aller Klassen.
Das Boxen wird zur Metapher für Wollen und Können, Siegen und Verlieren, Kraft, Geschwindigkeit, Angst und Mut.
Geboxt und improvisiert wird entlang der physischen Schmerzgrenzen.

Es spielen und kämpfen:

Verena Lohner, Knut Kalbertodt, Steifen Brise, Hamburg
Stefan König, René Langner, Oliver Rank, Hörspiel auf Verlangen, Halle
Randy Dixon, Unexpected Productions Seattle
Katja Blüher, Theater Kaltstart Halle
Wolfgang Lüchtrath Die Koenigs Hamburg
… und weitere mutige ImpronaleschaupielerInnen

Musik: Kay Dubberke, Halle

Tickets kaufen
Tickets reservieren

Hinweis: Wir bieten auch Tagestickets und Festivaltickets an. Mehr Informationen zu den Tickets der Impronale 2017.